Bausparvertrag schneller zuteilungsreif

Bausparen ist sehr beliebt. Nicht umsonst. Denn mittels eines Bausparvertrages hat man die Möglichkeit, später auf ein in der Regel sehr zinsgünstiges Darlehen zurückzugreifen. Je nach Entwicklung des Marktzinses können die Konditionen eines solchen Kredites deutlich niedriger als die gängiger Bankdarlehen sein. Da Bausparverträge im Rahmen von Immobilien-Finanzierungen genutzt werden und es in diesem Zusammenhang häufig um sehr hohe Investitionen geht, Können günstige Konditionen sehr hohe Ersparnisse bedeuten. Beim Abschluß eines Bausparvertrages wird eine Bausparsumme vereinbart, welches bereits auf ein späteres Vorhaben zugeschnitten sein kann. Im Regelfall müssen 40 Prozent der Bausparsumme vom Sparer angespart werden – ja nach gewähltem Tarif. Die restlichen 60 Prozent machen den späteren Darlehensbetrag aus. Dieser beschriebene Anspargrad genügt jedoch nicht, um auf das Bauspardarlehen zugreifen zu können. Hinzu kommen eine tarifabhängige Mindestsparzeit und eine sogenannte Bewertungszahl. Diese errechnet sich wiederum aus verschiedenen Faktoren. So wird bei Ihrer Berechnung beispielsweise das der Bausparkasse während der Ansparzeit zur Verfügung gestellte Kapital herangezogen. Vor allem auch der Zeitraum, in dem das Kapital zur Verfügung steht, spielt für dieses Kriterium eine wichtige Rolle. Es gibt also verschiedene Voraussetzung, deren Erfüllung notwendig ist, damit ein zinsgünstiges Bauspardarlehen abrufbar ist.

Doch wie kann man das Erreichen dieses sogenannten Zuteilungszeitpunktes beschleunigen? In der Praxis ist es nicht die Mindestsparzeit, welche eine möglichst früher Zuteilung erschwert bzw. verhindert. Oftmals Zahlen Sparer verhältnismäßig wenig in den Vertrag ein. Die Folge ist eine sich nur langsam entwickelnde Bewertungszahl. Dadurch ist dieses bereits beschriebene Kriterium oftmals der Grund für eine recht später Zuteilung. Letztlich kann der Sparer diesen Punkt nur durch fleißiges Einzahlen begünstigen. Aber auch Sonderzahlungen tragen zu einer günstigeren bzw. schnelleren Entwicklung der Bewertungszahl bei. Wer also möglichst geringe regelmäßige Belastungen möchte, kann separate Zahlungen zwischendurch nutzen. Solche Zahlungen können bei Bausparverträgen einfach und bequem der Überweisung vorgenommen werden. Eine Alternative um Bausparverträge schneller in die Zuteilung zu bringen, existiert leider nicht. Zumindest nicht, ohne wesentliche Vertragskonditionen wie beispielsweise Bausparsumme zu verändern.